This article is for an older version of CCC. You can find the latest version here.
Printer-Friendly Version
Product: 
ccc5

Die Antwort dazu ist häufig wahrscheinlich schon. Es gibt jedoch ein paar Einschränkungen.

Installieren Sie keine ältere Version von macOS als die mit Ihrem Mac gelieferte

Wenn Sie einen nagelneuen Mac von Apple kaufen, ist darauf eine spezifische Version von macOS installiert, die genau auf dieses Modell zugeschnitten ist. Wenn Sie eine ältere Version von macOS installieren, indem Sie beispielsweise Ihren älteren Mac darauf klonen, kann der neue Mac sich möglicherweise seltsam verhalten oder gar nicht mehr starten. Wenn Ihr neuer Mac nagelneu ist, nutzen Sie den Migrationsassistenten, um Ihre Daten auf den neuen Mac zu übertragen.

Ist Ihr neuer Mac einfach nur anders und nicht das neueste Modell aus der Produktion, kann das Klonen eines anderen Mac auf den neuen Mac funktionieren. Achten Sie beim Klonen Ihres alten auf den neuen Mac darauf, dass Ihr alter Mac zumindest ein Betriebssystem-Update zur Auslieferungsversion bekommen hat. Wurde beispielsweise Ihr neuer Mac mit Version 10.12.4 ausgeliefert, sollten Sie Ihren Quell-Mac vor der Migration mindestens auf Version 10.12.5 aktualisieren. Ist solch ein Update nicht verfügbar, nutzen Sie stattdessen den Migrationsassistenten.

T2- und Apple Silicon Macs verfügen über ein „personalisiertes“ Betriebssystem

Wenn macOS auf einem T2- oder Apple Silicon Mac installiert wird, signiert das macOS-Installationsprogramm einige der Startressourcen mit einem Code, der für Ihren Mac einzigartig ist. Wenn Sie Ihren Mac über das Backup eines anderen Macs starten möchten, schlägt der Start fehl und Sie erhalten diese Meldung:

Zur Nutzung dieses Startvolumes ist eine Software-Aktualisierung erforderlich. Aktualisieren Sie jetzt oder wählen Sie ein anderes Startvolume.

Bei dieser „Aktualisierung“ werden die Systemressourcen geladen, und dann wird das Betriebssystem auf dem Backup-Volume für den aktuellen Mac personalisiert. Hierfür ist eine Internetverbindung erforderlich. Diese Aktualisierung ist normalerweise erfolgreich, sodass das Backup-Volume anschließend startfähig ist, verschiedene Faktoren können jedoch zu einem Fehlschlag führen. Unter der Voraussetzung, dass die Version des Betriebssystems mit dem zu startenden Mac kompatibel ist, gibt es zwei Lösungsansätze:

T2 Mac

  • Halten Sie Cmd+R gedrückt, um den Mac in den Recovery-Modus zu starten, und ändern Sie die Secure Boot Einstellung auf Mittlere Sicherheit. Versuchen Sie nun, vom Backup-Volume zu starten, oder
  • Halten Sie T gedrückt, um den Mac in den Festplattenmodus zu starten, schließen Sie den Mac und die Backup-Festplatte an einem anderen Mac an und stellen Sie das Backup dann direkt auf dem internen Speicher des Macs wieder her, der sich im Festplattenmodus befindet. CCC sorgt dafür, dass macOS den Ziel-Mac personalisiert. Dieses Verfahren erfordert macOS Catalina oder neuer und eine Internetverbindung.

Apple Silicon Mac

Halten Sie beim Start die Einschalttaste gedrückt, wählen Sie „Optionen“ und klicken Sie auf „Weiter“. Anschließend:

  • Wählen Sie „Startsicherheitsdienstprogramm“ aus dem Menü „Dienstprogramme“, und ändern Sie die Sicherheit auf Ohne Sicherheit. Versuchen Sie nun, vom Backup-Volume zu starten, oder
  • Wählen Sie „Festplatte teilen …“ aus dem Menü „Dienstprogramme“, wählen das zu teilende Volume aus und klicken Sie auf „Teilen beginnen“. Verbinden Sie die Backup-Festplatte mit einem anderen Mac, schließen Sie den teilenden Mac an den anderen Mac per USB oder Thunderbolt an, und stellen Sie das Backup direkt auf die geteilte Festplatte wieder her. CCC sorgt dafür, dass macOS den Ziel-Mac personalisiert. Dieses Verfahren erfordert macOS Catalina oder neuer und eine Internetverbindung.

Versuchen Sie nicht, ein Backup eines Intel Macs auf einen M1 Mac wiederherzustellen. Wenn Sie Daten von einem älteren auf einen neueren Mac übertragen möchten, sollten Sie den Migrationsassistenten nutzen.

Einige Einstellungen in macOS gelten als „host-spezifisch“.

Solche Einstellungen werden ignoriert, wenn Sie einen anderen Mac mit Ihrem geklonten Betriebssystem starten. Einstellungen für den Bildschirmschoner beispielsweise gelten als host-spezifisch – wenn Sie einen anderen Mac vom bootfähigen Klon starten und der Bildschirmschoner aktiviert wird, erscheint der Standard-Bildschirmschoner. Die Daten sind aber nicht verloren. Sie werden wieder verwendet, wenn Sie Ihren alten Mac wieder starten. Um herauszufinden, welche Einstellungen host-spezifisch sind, halten Sie die alt-Taste gedrückt und wählen Sie in der Finder Menüleiste Gehe zu > Library und navigieren Sie zu Preferences > ByHost.

Netzwerkeinstellungen könnten auf einem anderen Mac nicht gültig sein

Zusätzlich zu programmspezifischen Einstellungen kann die Netzwerkkonfiguration eines Macs auf einem anderen Mac möglicherweise nicht funktionieren. macOS Netzwerkeinstellungen werden in /Library/Preferences/System Configuration/preferences.plist abgelegt, und CCC kopiert diese Datei, sofern sie nicht manuell ausgeschlossen wird. In manchen Fällen akzeptiert ein Mac die Einstellungen eines anderen Macs, es gibt jedoch häufig deutliche Unterschiede in der Hardware-Konfiguration, sodass macOS den Inhalt dieser Datei einfach ignoriert.

Einige Anwendungen verhalten sich unter Umständen anders, wenn sie auf einem anderen Mac geöffnet werden

Dieser Artikel der CCC-Dokumentation führt einige der uns bekannten betroffenen Anwendungen auf.

Das macOS-Installationsprogramm spielt ein Firmware-Upgrade auf

Ältere Macs erkennen APFS-Volumes erst als startfähige Geräte, sobald das macOS-Installationsprogramm ein Firmware-Upgrade aufgespielt hat. Wenn Sie High Sierra oder neuer auf einen anderen Mac klonen möchten, müssen Sie das macOS-Installationsprogramm mindestens einmal auf diesem System ausgeführt haben, bevor Sie das neuere Betriebssystem erfolgreich auf diesen Mac klonen können.

Wie finde ich also heraus, ob es funktioniert?

Sie können leicht bestimmen, ob diese Art von Klon in Ihrem Fall funktioniert – starten Sie einfach den Ziel-Mac vom CCC-Backup des Quell-Macs:

  1. Verbinden Sie den Quell-Mac mit dem CCC-Backup mithilfe eines Thunderbolt- oder USB-Kabels mit dem Ziel-Mac.
  2. Öffnen Sie auf dem Ziel-Mac die Systemeinstellung „Startvolume“, stellen Sie das Backup-Volume des Quell-Macs als Startvolume ein und klicken Sie auf „Neustart“.

Wird der Ziel-Mac erfolgreich mit dem System des Quell-Macs gestartet, funktioniert es! Öffnen Sie CCC und klonen Sie die Festplatte des Quell-Macs auf die interne Festplatte des Ziel-Macs. Konnte der Ziel-Mac nicht mit dem Betriebssystem des Quell-Macs starten, nutzen Sie stattdessen zur Datenübertragung den Migrationsassistenten.

Zugehörige Artikel