Fehlerbehebung für APFS Replikation

Printer-Friendly Version
Product: 
ccc5

Der APFS Replikator von Apple ist in der Regel schnell und fehlerlos, doch mit bestimmten Bedingungen kommt er nur schwer oder gar nicht klar. CCC versucht, diese Szenarien zu vermeiden, doch sollte der APFS Replikator fehlschlagen, haben wir die folgenden Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

CCC meldet, dass die APFS Replikation fehlgeschlagen ist

Wenn Ihr erstes Backup fehlschlägt, probieren Sie folgende Schritte aus. Bleibt das Problem trotzdem bestehen, finden Sie im nächsten Abschnitt weitere Hilfestellung.

  1. Starten Sie Ihren Mac neu
  2. Schließen Sie allgemeine Hardwareprobleme aus, und stellen Sie sicher, dass Ihr Ziel-Volume direkt an einen USB- oder Thunderbolt-Anschluss an Ihrem Mac angeschlossen ist (vermeiden Sie Hubs). Ziehen Sie in Betracht, eventuell Konflikte verursachende Hardwaretreiber zu entfernen.
  3. Öffnen Sie das Festplattendienstprogramm.
  4. Wählen Sie im Menü „Darstellung“ die Option Alle Geräte einblenden.
  5. Wählen Sie das Hauptgerät Ihres Zielvolumes in der Seitenleiste des Festplattendienstprogramms aus †
  6. Klicken Sie in der Symbolleiste auf „Löschen“
  7. Wenn Sie ein Volume mit Namen „ASRDataVolume_xxx“ sehen, wählen Sie es aus und klicken Sie auf das in der Werkzeugleiste, um es zu entfernen.
  8. Zurück in CCC setzen Sie die Zielauswahl zurück und führen das Backup erneut aus.

† Wenn Sie noch weitere Volumes oder Partitionen auf Ihrer Zielfestplatte haben, die Sie nicht verlieren möchten, löschen Sie nicht die gesamte Festplatte. Wählen Sie stattdessen das Zielvolume in diesem Schritt aus. Klicken Sie auf „Volumegruppe löschen“, wenn dieser Dialog erscheint.

Wenn APFS Replikation wiederholt fehlschlägt

Der Apple APFS Replikator schlägt fehl, wenn es Probleme mit der Installation von macOS, Dateisystem-Korruption auf der Quelle, Treiberkonflikte, Hardwareprobleme oder Lesefehler auf dem Medium gibt. Kurz gesagt reagiert er nicht besonders gut auf typische Bedingungen, die man in der echten Welt findet. Der CCC Dateikopierer ist kampferprobt – viele Jahre der Entwicklung sorgen dafür, dass er alle Arten von Herausforderungen elegant meistert. Wenn der Apple APFS Replikator also einfach nicht liefert, empfehlen wir, den CCC Dateikopierer zu nutzen, um ein Backup des Datenvolumes in Ihrem Mac zu erstellen.

1. Reines Daten-Backup erstellen

Ein reines Daten-Backup ist ein vollständiges Backup all Ihrer Daten, Einstellungen und Programme. Dieses Backup werden Sie mitsamt all Ihrer Programme, Daten und Einstellungen auf eine frische Installation von Catalina migrieren, sollten Sie dies tun müssen. Das Erstellen des Backups reicht schon zum Schutz Ihrer Daten. Es wird jedoch kein startfähiges Backup erstellt, und auch Probleme auf der Quelle werden nicht behoben. Siehe Erstellen von Nur Daten-Backups zur Konfiguration von reinen Daten-Backups.

2. macOS auf Ihrem reinen Daten-Backup installieren, um ein startfähiges Backup zu erzeugen

Durch die Installation von macOS auf Ihre reines Daten-Backup erzeugen Sie ein vollständiges und startfähiges Backup Ihres Systems. Wenn Korruption auf dem Startvolume mit der Zeit zu einem Ausfall des Volumes führt, könnten Sie Ihren Mac vom Backup starten und direkt von dort aus weiter arbeiten, oder das Backup auf der internen Festplatte (nach dem Löschen oder Austausch) wiederherstellen. Siehe macOS auf einem Nur Daten-Backup installieren für detaillierte Anweisungen zur Installation von macOS auf Ihrem reinen Daten-Backup.

3. Quelle löschen und vom Backup wiederherstellen

Das Festplattendienstprogramm kann keine Schäden am Dateisystem von APFS-formatierten Volumes vornehmen; in den meisten Fällen besteht bei Korruption des APFS-Dateisystems die einzige Möglichkeit darin, das betroffene Volume zu löschen und aus einem Backup wiederherzustellen. Besonders wenn Korruption des Dateisystems auf Ihrer Quelle zu Fehlverhalten des Systems führt, können Sie Ihren Mac vom Backup starten, die interne Festplatte löschen und aus dem Backup wiederherstellen. Siehe Wie stelle ich mein Backup wieder her für detaillierte Anweisungen zum Wiederherstellen aus Ihrem Backup.

Zugehörige Artikel

Ich habe ein Backup unterbrochen und jetzt reagiert meine Zielfestplatte überhaupt nicht mehr

Der Apple APFS-Replikator kann mit dem Abbruch eines Replikationsvorgangs nicht sonderlich gut umgehen. Die Daten auf dem Zielvolume sind im Grunde defekt, aber ASR löscht das Volume nicht, was die Ausgangsbedingungen wiederherstellen würde. Außerdem reagiert das Zielvolume nicht nur nicht, sondern selbst das Festplattendienstprogramm kann keine Geräte und Volumes laden. Dieses Problem mag gruseliger klingen, als es zuerst den Anschein hatte, aber zum Glück gibt es eine einfache Lösung.

Lösung: Trennen Sie das Zielgerät physisch vom Mac und schließen Sie es wieder an. Wenn es sich beim Ziel um eine interne Festplatte handelt, die sich nicht leicht trennen lässt, starten Sie einfach den Computer neu. Wählen Sie dann das Festplattendienstprogramm im Menü „Dienstprogramme“ von CCC und formatieren Sie das Ziel neu.

Wir haben Apple dieses Problem im September 2019 gemeldet (FB7324207) und warten noch auf eine Rückmeldung.

CCC teilt mit, dass die Quelle oder das Ziel Lese-/Schreibfehler meldet.

Der Apple APFS-Replikator klont das Quellvolume auf sehr grundlegender Ebene. Anstatt einzelne Dateien zu kopieren, werden die Datenstrukturen des Dateisystems direkt übertragen. Da dieses Dienstprogramm die Dateien nicht einzeln überprüft, kann es nicht auf elegante Weise mit Medienfehlern oder Dateisystemdefekten umgehen (FB7338920). Wenn ASR auf einen Medienfehler oder auf einen Dateisystemdefekt stößt, schlägt der Klonvorgang fehl und die Daten auf dem Zielvolume sind defekt. Wenn Medienfehler vorliegen, wird ASR den Klonvorgang höchstwahrscheinlich nicht erfolgreich abschließen können, weshalb CCC nicht das ASR-Dienstprogramm verwendet, wenn die Quelle oder das Ziel Lese-/Schreibfehler meldet.

Lösung: In diesen Fällen empfehlen wir, ein Nur-Daten-Backup anzulegen, die Hardwareprobleme zu beheben, die zu den Lese-/Schreibfehlern führen, und anschließend Ihre Daten aus dem Backup wiederherzustellen.

Zugehörige Artikel